Landesverband Nordrhein-Westfalen

Dienststelle Eichamt Recklinghausen
Herr Dieter Becker
Kölnerstr. 17
45661 Recklinghausen
Tel.: 02361/37587-19
Fax: 02361/37587-21


Inhalt:

 


70 Jahre Eichverwaltung NRW

70 Jahre Eichverwaltung NRW
70 Jahre Eichverwaltung NRW

Am 13. Juni beging der LBME im Rahmen seiner jährlichen Personal- und Dienstversammlung dieses Jahr auch einen kleinen Festakt, anlässlich der 70jährigen Zugehörigkeit der Eichverwaltung zum Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen.

Um dieses Ereignis gebührend und abwechslungsreich zu feiern und zu würdigen, fand ein Luftballonwettbewerb statt. Dabei hatten die "Führungskräfte" die Aufgabe die Ballons zu füllen und alle Beschäftigten durften später "ihren eigenen Ballon" in den Himmel entlassen. Zu gewinnen gibt es mehrere Restaurantgutscheine. Die ersten Rückläufer sind auch bereits eingetroffen - die Richtung steht dabei fest, da diese überwiegend im Gebiet Hessen/Thüringen gefunden und zurückgeschickt wurden. Um auch den Finderinnen und Findern einen Anreiz zu bieten, die Karten an den LBME zurückzuschicken, wurden hierbei kleine Andenken versprochen.

Ein Andenken anlässlich der 70-Jahr-Feier erhielten auch die Beschäftigten. Um die Teamzugehörigkeit darzustellen, gab es kleine magnetische Notizhalter in "menschlicher Form" - auf dem Foto ist zudem das LBME-Maskottchen zu sehen, dass inzwischen alle Ereignisse begleitet: Das LBME-EICHhörnchen.

70 Jahre Eichverwaltung NRW70 Jahre Eichverwaltung NRW
Fotos: LBME NRW

BTE-NRW-Vorsitzender Dieter Becker beim DBB NRW

Andreas Hemsing, Roland Staude und Dieter Becker
Andreas Hemsing und Dieter BeckerBild oben: Andreas Hemsing, Roland Staude und Dieter Becker.
Bild unten: Andreas Hemsing und Dieter Becker. Fotos: BTE NRW

Dieter Becker nutzte Sitzung des Hauptvorstandes des DBB NRW, am 14. November 2016 in Düsseldorf, um dem 1. Vorsitzenden des DBB NRW, Herrn Roland Staude, den aktuellen Entwurf einer Neufassung der Entgeltordnung zum TV-L zu überreichen. Dieser Vorschlag wurde nach umfassenden Recherchen und Gesprächen innerhalb des BTE abgestimmt. Sollte dieser Vorschlag im Rahmen der Tarifverhandlungen zwischen TdL und den Gewerkschaften verhandelt werden, bat Dieter Becker um tatkräftige Unterstützung durch den DBB NRW.

Der BTE-NRW-Vorsitzende, Dieter Becker, bedankte sich beim Vorsitzenden der Tarifkommission NRW, Herrn Andreas Hemsing, mit einem Buchgeschenk für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Erarbeitung des Vorschlages zur neuen Entgeltordnung Eichwesen.

Dieses Buch mit dem Titel „Jedem das Seine“ wurde von einem „Bremer Eichmeister“ verfasst und handelt von den Marktrechten aus alten Zeiten.

Arbeitnehmerempfang der NRW-Landesregierung zum „Tag der Arbeit“ am 1. Mai

Arbeitnehmerempfang Maureen und Carsten Schmincke (BTE NRW) mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (Mitte) Foto: Lars Forche, BTE-NRW

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Arbeitsminister Rainer Schmeltzer dankten Gewerkschaften für ihre Arbeit - dabei auch Maureen und Carsten Schmincke als Vertreter des BTE NRW.

Beim Arbeitnehmerempfang der Landesregierung hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Integration von Flüchtlingen als eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung bezeichnet. Die Gewerkschaften seien hierbei wichtiger und unerlässlicher Partner, sagte Kraft beim diesjährigen Empfang vor über 500 Gästen in Neuss. „Ich bin dankbar für das Engagement der Gewerkschaften. Sie sind und waren immer bereit, den neu Hinzugekommenen ihre Hand zu reichen.“

„Landesregierung und Gewerkschaften haben in den letzten Jahren viel angestoßen und viel erreicht, um die Arbeits- und Wettbewerbsbedingungen in NRW zu verbessern“, sagte Schmeltzer.

Gemeinsam mit den Gewerkschaften habe man für die Einführung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns gekämpft, betonten Kraft und Schmeltzer bei dem Empfang. Davon profitierten in NRW rund 10 Prozent aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Rund 800.000 Beschäftigte verdienten mehr Geld, weil es nun einen gesetzlichen Mindestlohn gebe, darunter seien 61 Prozent Frauen.

Lars Forche (BTE-NRW)

BTE NRW Gewerkschaftstag

Die Teilnehmer der MitgliederversammlungDie Teilnehmer der Mitgliederversammlung. Alle Fotos: BTE

Für Samstag, 07.11.2015, hatte der BTE-Landesvorsitzende Dieter Becker zum Gewerkschaftstag eingeladen- etwa ein Drittel der Mitglieder folgten der Einladung in die Fortbildungsakademie des Ministeriums für Inneres und Kommunales „Mont Cenis“ in Herne.

Bei der diesjährigen Versammlung der NRW-Mitglieder standen, neben den Berichten der Verbandsarbeit auf Bundes- und Landesebene sowie der Personalratsarbeit, drei wichtige Tagesordnungspunkte im Vordergrund.

Neuwahl des Vorstandes
Haupttagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstandes. Bis auf den stellvertretenden Kassenführer Herbert Grunewald, der nach über 20 Jahren Vorstandsarbeit „altersbedingt“ für „neue Leute“ Platz machen möchte, sowie dem bisherigen Schriftführer Andreas Schlicht, der aus privaten Gründen ausscheidet, stellten sich alle bisherigen Vorstandskollegen zur Wiederwahl und wurden, nach „Entlastung“ durch die Anwesenden, im Amt bestätigt. Für Grunewald folgt nun Bettina Richter, für Schlicht ergänzt Bernhard Kimmel das Gremium. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Herbert GrunewaldVerleihung der Ehrenmitgliedschaft an Herbert Grunewald.

  • 1. Vorsitzender: Dieter Becker (Hagen)
  • 2. Vorsitzender: Lars Forche (Köln)
  • 2. Vorsitzender: Dieter Schäfer (Bielefeld)
  • 1. Schriftführer: Paul Kulla (Düsseldorf)
  • 2. Schriftführer: Bernhard Kimmel (Arnsberg)
  • 1. Kassenführer: Carsten Schmincke (Düsseldorf)
  • 2. Kassenführerin: Bettina Richter (Münster)

Nach Beendigung des formellen Teils dankte Kollege Becker dem ausscheidenden Schriftführer Andreas Schlicht und ebenso dem stellvertretenden Kassenführer Herbert Grunewald ausdrücklich für ihre besonderen Verdienste.

Ehrenmitgliedschaft
Grunewald verwaltete lange Jahre als erster Kassenführer die Gelder des Verbandes. Neben einem Reisegutschein und einem Buch mit der Widmung und den Unterschriften aller Vorstandskollegen übergab der Vorsitzende auch eine Urkunde zur Verleihung der Ehrenmitgliedschaft. Die Mitglieder bedankten sich mit langandauerndem Beifall. Sichtlich gerührt richtete Herr Grunewald noch einige Dankesworte an die Kolleginnen und Kollegen.

Dieter Becker berichtet über die Arbeit im VerbandDozentin Marianne Tieck von KURSZEITLinkes Bild: Dieter Becker berichtet über die Arbeit im Verband. Rechtes Bild: Dozentin Marianne Tieck von KURSZEIT.

Vortrag Gesundheitsschutz
Zwischenzeitlich war auch die Referentin des Serviceunternehmens KURSZEIT, Frau Natalie Marianne Tieck, eingetroffen. Für den fachlich kompetenten und rhetorisch überragend vorgetragenen Beitrag zum Thema „Schlaganfall und Herzinfarkt erkennen und handeln“, wurde der Dozentin mit einem kräftigen Applaus gedankt.

Dank für die geleistete Arbeit
Vorsitzender Dieter Becker dankte noch einmal allen Vorstandskollegen, den Vertrauensleuten in den Ämtern und allen sonstigen Helfern für die geleistete Arbeit. Nachdem Kollege Becker den Gewerkschaftstag 2015 schloss und allen Anwesenden eine schöne Adventszeit und alles Gute für die Zukunft wünschte, fand die Veranstaltung mit einem ausgiebigen Mittagessen ein angenehmes Ende.

 

 

Eichamt auf dem NRW-Tag… geeicht, gemessen, angemessen!!!

Der Landesbetrieb Mess- und Eichwesen (LBME) wird am 28. und 29. Juni 2014 auf dem NRW-Tag in Bielefeld an einem Pavillon gegenüber dem Neuen Rathaus seine Aufgaben und Tätigkeiten präsentieren und aufzeigen, worauf Sie beim Umgang mit Messgeräten und Messwerten achten müssen.

Mitarbeiter der nordrhein-westfälischen Eichämter möchten an mehreren Mitmachstationen in die Welt des „Eichens“ entführen.

Schätzen und wiegen Sie nach, wie schwer der Inhalt von Verpackungen tatsächlich ist, wo sich beim Einkauf Aufmerksamkeit auszahlt, womit Hersteller die Kunden verlocken und lassen Sie sich Tipps geben, um nicht „Mogelpackungen“ zu verfallen. Worauf sollte man bei Bestellung und Lieferung von Heizöl achten und welche Tricks könnten von Betrügern angewandt werden. Anhand einer mobilen Messanlage können Sie selber erfahren, ob Sie getäuscht wurden oder nicht.

Vielleicht haben Sie auch bereits von der Betrugsmasche mit sogenanntem „Autobahngold“ gehört. Auch hier informiert der LBME, wie Betrüger vorgehen und wie Sie sich schützen und unechten Schmuck erkennen können. Ganz „Mutige“ lassen Ihren Schmuck vor Ort auf Echtheit prüfen.

Auch zum Thema „Tanken“ werden gerne Hilfe und Informationen angeboten. Ein Spezialfahrzeug zur Prüfung von Messanlagen an Zapfsäulen kann besichtigt werden.

Lernen Sie die vielfältigen und wichtigen Tätigkeiten im Verbraucherschutz kennen und besuchen Sie den Stand der Eichämter, am Samstag in der Zeit von 11-20 Uhr und am Sonntag von 11-18 Uhr, im Zeltbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk. Die Mitarbeiter vor Ort freuen sich auf Ihren Besuch und interessante Gespräche. (LF)

Weitere Infos erhalten Sie unter www.lbme.nrw.de